BdB at work mobile

Installation & Einrichtung

Weitere Artikel zu BdB at work mobile: SystemvoraussetzungenNutzung & Bedienung | Funktionsübersicht | Technik

Weitere Artikel zu BdB at work mobile:
SystemvoraussetzungenBedienung  
Funktionsübersicht | Technische Hintergründe

Schritt 1 – Installation LOGOmobile Service

Laden Sie im Downloadbereich die aktuelle Installationsdatei für BdB at work mobile herunter und starten Sie die Installation auf dem Rechner der später Ihre Verbindung mit dem Internet herstellen soll. Die Installation richtet auf dem Rechner einen Windows Dienst mit der Bezeichnung „LOGOmobile Service“ ein und startet diesen Dienst anschließend auch sofort.

LOGOmobile Service wird mit dem Starttyp „Automatisch (verzögert)“ eingerichtet. Dies bedeutet, das mit dem Neustart Ihres Rechners der Dienst automatisch (mit leichter Verzögerung direkt nach dem Systemstart) mit gestartet wird. So müssen Sie z.B. bei Neustarts durch Windows Updates BdB at work mobile nicht extra starten. Der Dienst steht Ihnen nach einem Neustart sofort wieder zur Verfügung.

Zusätzlich richtet die Installation automatisch eine neue Regel in der Windows Firewall ein. Die Regel erlaubt den Zugriff auf die Ports 80 & 443 auf Ihren Rechner.

Installation Schritt 1 - Auswahl des Installationspfad

Während der Installation müssen Sie vier Angaben zur gewünschten Form der Einrichtung machen:

  • Programmpfad
  • Datenpfad
  • Textepfad
  • Netz/Shared-Pfad

Der Programmpfad ist das Verzeichnis in dem BdB at work mobile installiert werden soll. Wir empfehlen den Standardpfad (C:\LOGOmobile Service\) zu belassen. Von einer Installation innerhalb des Windows Programme-Verzeichnis (C:\PROGRAMME…) wird ausdrücklich abgeraten. Daten-, Texte- und Shared-Pfad verweisen auf die Pfade Ihrer BdB at work Installation und ermöglichen dem Dienst den Zugriff auf Ihre aktuellen Daten.

Installation Schritt 2 - Daten-, Texte- & Netzpfad auswählen

Sollten die Verzeichnisse für Daten, Texte und Netz/Shared nicht auf demselben Rechner liegen auf dem Sie den LOGOmobile Service installieren, so können Sie alternativ zur Angabe mit Laufwerksbuchstaben (wie z.B. H:\…) auch die UNC-Schreibweise nutzen (wie z.B. \\meinServer\meineFreigabe\…). Bei einer Nutzung von Verzeichnissen im Netzwerk müssen Sie die Zugriffsrechte des Dienstes entsprechend anpassen. Hierzu geben Sie im Eigenschaftsdialog des LOGOmobile Dienstes einen Benutzer und dessen Passwort an mit dessen Rechten der Netzwerkzugriff mit Schreib- und Lese-Rechten gewährleistet ist.

Um den aktuellen Zustand und die Eigenschaften von Windows Diensten einsehen zu können, suchen Sie einfach mittels der systemweiten Suche im Windows Startmenü nach „Dienste“ oder gehen Sie direkt auf Systemsteuerung > Verwaltung > Dienste. In der sich öffnenden Liste finden Sie unter dem Namen „LOGOmobile Service“ den zuvor installierten BdB at work mobile Dienst.

LOGOmobile Dienst Eigenschaften - Anmeldeinformation hinterlegen
Schritt 2 – Port-Weiterleitung einrichten

Je nach verwendeter Router-Hardware wie z.B. einer FritzBox oder einem Speedport-Router muss nun auf diesem Gerät eine Port-Weiterleitung eingerichtet werden.

Die Einrichtung zeigen wir hier exemplarisch an Hand der weit verbreiteten AVM FritzBox. Andere Hersteller nutzen ähnliche Möglichkeiten. Bei der Einrichtung hilft Ihnen aber auch gerne unser Kundenservice.

LOGOmobile Service als Windows Dienst

Melden Sie sich im ersten Schritt an Ihrer Fritzbox an. Am einfachsten finden Sie Ihre Fritzbox wenn Sie in einem geöffneten Browser als URL einfach fritz.box eingeben. Auf der Box gehen Sie direkt zum Menüpunkt Internet > Freigaben > Portfreigaben.

Hier finden Sie auch bereits zuvor von Ihnen eingerichtete Portfreigaben.

Klicken Sie hier nun unten rechts unter der Liste auf „Neue Portfreigabe“ um den Anlagedialog zu öffnen.

AVM Fritzbox - Portfreigaben

Schalten Sie im Dialog zum Anlegen einer neuen Portfreigabe den Dropdown „Portfreigabe aktiv für…“ auf „Andere Anwendung“ um alle verfügbaren Einstellungen erreichen zu können.

Es erscheinen dann zusätzliche Einstellungsfelder für eine Portfreigabe von beliebigen Ports.

In diesen nun sichtaren Feldern tragen Sie die folgenden Informationen ein:

  • Eine Bezeichnung (z.B. LOGOmobile plus die Portnummer)
  • Protokoll (bleibt auf TCP stehen)
  • von Port / bis Port (beide Felder mit demselben freizugebenen Port füllen)
  • an Computer (IP oder PC-Name des Rechners auf dem der LOGOmobile Dienst läuft)
  • an Port (nochmal dieselbe Portnummer wie oben in von/bis)
Fritzbox Portfreigabe einrichten - Schritt 2

Wiederholen Sie ggfs. die Neuanlage für jeden Port den Sie öffnen bzw. weiterleiten wollen. In der Standardeinstellung für BdB at work mobile benötigen Sie eine Freigabe für Port 80 (HTTP) und eine Freigabe für Port 443 (HTTPS).

Anschließend finden Sie alle erstellten Freigaben in der Liste der Fritzbox. Ein kleiner Haken vor jedem Eintrag signalisiert ob die neue Freigabe aktiv ist oder ob (falls nicht angehakt) deaktiviert ist. Zur Nutzung für BdB at work mobile müssen die Regeln für die Ports 80 und 443 aktiviert sein.

AVM Fritzbox - Liste der Portfreigaben
Schritt 3 – DynDNS Auflösung freischalten

Damit Sie im Internet von Ihren mobilen Geräten auch jederzeit Ihren Rechner „zu Hause“ erreichen können, ist eine Namesauflösung von einem Domain-Namen zu der tatsächlichen aktuellen IP-Nummer Ihres Büro-Rechners notwendig.

Diese Auflösung erfolgt im Internet über das DNS – System. Per DNS werden Domain-Namen (z.B. www.betreuung.de) in die passende IP-Nummer aufgelöst unter der eben diese Domain erreichbar ist. Im Fall von BdB at work mobile muss Ihre persönliche mobile-Domain in die jeweils aktuelle IP-Nummer Ihres „Internetanschlusses“ aufgelöst werden. Da Sie in der Regel eine häufig wechselnde IP-Nummer haben, muss der zuständige DNS-Server über diese Nummernänderung informiert werden. In solchen Fällen spricht man von einer dynamischen DNS-Auflösung oder kurz DynDNS.

LOGO Datensysteme stellt Lizenznehmern von BdB at work Premium für die mobile Nutzung einen solchen DynDNS Service kostenfrei zur Verfügung. Installieren Sie zur Nutzung entweder den LOGO DynDNS Client wie es Ihnen am Ende der Installation von BdB at work mobile angeboten wird, oder tragen Sie in Ihrem Internet-Router die passende Adresse nebst den Zugangsberechtigungen ein. Ihr Router bzw. der LOGO DynDNS Client informiert den LOGO DynDNS Server dann sofort wenn sich Ihre IP-Nummer geändert hat.

Die Nutzung des LOGO DynDNS Service ist für den Betrieb von BdB at work mobile nicht zwingend notwendig. Wenn Sie z.B. über eine feste IP-Nummer und eine eigene Domain verfügen können Sie die DNS-Auflösung selbstverständlich auch in eigener Regie als festen eigenen Domainnamen auf eigenem DNS Server oder mittels DynDNS-Service anderer Anbieter ausführen. Beachten Sie jedoch, dass das von uns für BdB at work mobile genutzte öffentliche SSL-Zertifikat nur für *.mobile.betreuung.de genutzt werden kann. Bei einem eigenen Domainnamen müssen Sie sich selbst um ein passendes SSL-Zertifikat bemühen. Unser Kundenservice hilft Ihnen gerne den LOGOmobile Dienst zur Nutzung mit Ihrem eigenen SSL-Zertifikat einzurichten.

Nutzer die die DynDNS Anmeldung lieber mit ihrer Hardware wie z.B. einer AVM Fritzbox durchführen wollen, finden bei uns eine Anleitung zur Einrichtung von LOGO DynDNS auf einem Router.

Standardmäßig bietet Ihnen die Installationsdatei von BdB at work mobile am Ende der Installation die Einrichtung des LOGO DynDNS Clients an. Ist die Option gewählt, startet nach Beenden der BdB at work mobile Installation die gesonderte Installation des LOGO DynDNS-Clients.

Die Installation fragt Sie die folgenden Informationen ab und richtet mit diesen automatisch das als Windows Dienst ausgelegte Programm ein:

Installationspfad

Standardmäßig wird der Dienst in C:\Programme (x86)\LOGO Datensysteme\DynDNS\ installiert. Übernehmen Sie einfach den vorgeschlagenen Pfad.

LOGO Kundennummer

Geben Sie hier Ihre 6-stellige Kundennummer bei LOGO Datensysteme an. Diese Kundennummer wird dabei zu Ihrem zukünftigen Zugang zu Ihrem persönlichen BdB at work mobile.

LOGO DynDNS Passwort

Geben Sie hier das LOGO DynDNS Passwort ein. Dieses finden Sie auf Ihrer aktuellen Lizenzübersicht unterhalb der Liste mit Ihren Lizenz-Freischaltnummern. Die neue Form der Lizenzübersichten mit den Zugangsdaten für BdB at work mobile 2.0 erhalten Sie im Zuge Ihrer regulären Lizenzverlängerungen bzw. -bestellungen.

Wenn Ihnen eine solche Lizenzübersicht in der neuen Form noch nicht vorliegt, kontaktieren Sie bitte einfach den LOGO Kundenservice. Die Kollegen können Ihnen dann auch, falls gewünscht, gleich bei der Einrichtung helfen.

Ihr DynDNS Nutzername

Geben Sie hier einfach Ihren Vor- und Nachnamen oder Ihren Firmen- bzw. Vereinsnamen an. Diese Informationen dienen nur der besseren Unterscheidbarkeit der verschiedenen DynDNS-Zugänge auf dem LOGO DynDNS-Server und sind nur durch den LOGO Kundendienst einsehbar.

LOGO DynDNS Installation
Fertig!

Wenn alle Schritte erfolgreich abgeschlossen wurden, können Sie jetzt in jedem Browser, egal ob auf Ihrem Smartphone, Tablet, Laptop oder PC, Ihren persönlichen BdB at work mobile-Zugang aufrufen.

Weitere Artikel zu BdB at work mobile:

veröffentlicht am 20.Mai 2016