BdB at work Update
BdB at work Update 2019.222.1793 erschienen

Im Januar wurde vom BMJV ein Gesetzesentwurf für eine neue Vergütungsregelung für Berufsbetreuer veröffentlicht. Wenn alles wie geplant läuft, soll das Gesetz noch vor der Sommerpause, also vermutlich mit Wirkung zum 1.7.2019, in Kraft treten.

Im Kern, d.h. die eigentliche Systematik der Vergütung, bleibt alles beim Alten und die gewohnten Regeln bleiben erhalten. Die komplizierte Aufteilung in Stundenkontingent und Stundensatz wird jedoch durch eine Fallpauschale ersetzt. Ein Betreuungsmonat bei einer bestimmten Fallkonstellation ist dann genau einen bestimmten Euro-Betrag wert. Bisher war dieser Wert durch Stundenkontingent x Stundensatz bestimmt. Da der Stundensatz selbst auf der Qualifikation des Betreuers beruhte wurden nun drei verschiedene Tabelle mit Fallpauschalen eingeführt.

Da die gesamte Vergütung weiterhin auf den Fallkonstellationen beruht ist die Frage nach „was kommt unterm Strich für Sie raus“ nur individuell zu beantworten. Daher integrieren wir mit diesem Update ein kleines Werkzeug, dass Ihnen einen Wertvergleich Ihrer Falldaten zwischen der Bewertung nach VBVG 2005 und dem Entwurf VBVG-E 2019 erlaubt.

So können Sie selbst beurteilen, ob die proklamierten 17% Steigerung sich tatsächlich auf Ihren Klientenstamm wiederspiegeln. Wo die Zahlen in diesem Wertvergleich herkommen, was sie bedeuten und alle weiteren Informationen zum Werkzeug finden Sie unter www.betreuung.de/pauschale2019

Wertvergleich Ihres Klientenstamms VBVG 2005 mit VBVG-E 2019

Aktuell arbeiten unsere Entwickler natürlich mit Hochdruck daran die neuen Abrechnungsvorschriften in BdB at work zu integrieren. So gewährleisten wir, dass Sie mit BdB at work ohne Probleme und direkt mit Inkrafttreten des neuen VBVG abrechnen können.

Dokumentablage mit nochmals verbesserter Vorschau

Die Dokumentvorschau in der Ablage der Klienten bzw. der Büroverwaltung schwächelte bisher, wenn es um die Darstellung komplexer Emails (z.B. mit Anhängen und Bildern) ging oder umfangreiche RTF-Dateien dargestellt werden mussten.

Mit dem neuen Update gehört auch das der Vergangenheit an. Die Dokumentvorschau zeigt nun stets alle Metadaten einer Email an. Oberhalb des Inhaltes finden Sie nun wie in Microsoft Outlook auch Informationen zum Versender, Empfänger, Datum und Uhrzeit der Versendung, bzw. dem Empfang und zum Betreff. Lange Emails können nun geblättert werden. Bilder und Layout der Email werden dargestellt und können mittels STRG+Mausrad auch gezoomt werden.

RTF-Dokumente haben neben der verbesserten Darstellung auch diese Zoomfunktion hinzugelernt.

Mit diesen Verbesserungen für die zwei vermutlich meistgenutzten Datentypen wird die Dateivorschau noch hilfreicher.

Natürlich ist das nicht alles

Auch dieses Update enthält natürlich wieder viele kleine und große Verbesserungen. Die vollständige Liste aller Aktualisierungen und Erweiterungen finden Sie wie immer in unserer BdB at work Änderungshistorie. Alle Installationsdateien, die Sie natürlich auch für ein Update einer bestehenden Installation nutzen können, stehen aktualisiert in unserem Downloadbereich zur Verfügung.

BdB at work 2010 & VBVG-E 2019

Wie bereits im Herbst 2018 angekündigt wird zum Jahreswechsel 2019/2020 die technische Unterstützung für BdB at work 2010 eingestellt.

Selbstverständlich werden wir wie in 2012 zugesagt auch BdB at work 2010 mit einem Update versehen, falls das neue VBVG-E noch im Sommer 2019 erscheint. Am geplanten Supportende zum 31.12.2019 ändert das allerdings nichts. Ab Januar 2020 wird es nur noch Updates für das stets aktuelle BdB at work geben.

Planen Sie den Umstieg nicht auf dem sprichwörtlichen „letzten Drücker“, damit Sie noch genügend Zeit für einen reibungslosen Übergang haben.

Mit Einführung der Nachfolger-Version wurde die Entwicklung auf kontinuierliche Veröffentlichung umgestellt und statt einem jährlichen Versionssprung wird BdB at work seitdem regelmäßig mit Updates, Aktualisierungen und Erweiterungen versorgt die zeitnah veröffentlicht werden. Im aktuellen BdB at work steckt somit mehr als nur „ein einfaches Update“ sondern bereits über 5 Jahre kontinuierliche Weiterentwicklung. LOGOmobile, Zentraler Posteingang und Dokumentenablage mit Volltextsuche sind nur drei Punkte von vielen, die das aktuelle BdB at work dem veralteten Vorgänger voraus hat.

Aktive Miet-Lizenzen für Ihr altes BdB at work 2010 können ohne Probleme im aktuellen BdB at work genutzt werden. Ein Umstieg ist also jederzeit möglich. Wenn Sie Fragen zu einem solchen Umstieg haben oder Unterstützung benötigen, steht Ihnen der LOGO Kundenservice gerne mit Rat und Tat zur Seite.