Bedingungen für Betriebsunterstützungsleistungen

1.

Leistungsumfang

1.1.

LOGO Datensysteme vermietet dem Kunden die Software »BdB at work«, deren Funktionsumfang sich aus der jeweils aktuellen Softwarebeschreibung ergibt.

1.2.

LOGO DATENSYSTEME passt die Software an geänderte Anforderungen an und unterstützt den Kunden durch Hinweise zur Fehlervermeidung, Fehlerbeseitigung und Fehlerumgehung. LOGO DATENSYSTEME unterrichtet den Kunden über geplante neue Programmstände und über Programmerweiterungen der »BdB at work «-Software.

1.3.

LOGO DATENSYSTEME erbringt die Leistungen nach dem jeweiligen Stand der Technik, aber jeweils nur im Interesse der Gesamtheit der Nutzer der »BdB at work«-Software. Individualleistungen sind nicht Vertragsgegenstand.

2.

Rechte des Kunden

2.1.

Der Kunde ist nur als Nutzer der Standard- oder Premium-Edition »BdB at work«-Software berechtigt, Betriebsunterstützungleistungen von LOGO DATENSYSTEME in Anspruch zu nehmen.

2.2.

Nutzern der Software »BdB at work Ehrenamt« werden keine Betriebsunterstützungleistungen gewährt, es sei denn, sie sind bereit, die Leistungen im Einzelfall nach den jeweils gültigen Kostensätzen nebst Zuschlägen von LOGO DATENSYSTEME zu vergüten.

3.

Fehlerklassen, Reaktionszeiten, Verfügbarkeit

3.1.

LOGO Datensysteme unterstützt den Kunden im Rahmen folgender Fehlerklassen und Reaktionszeiten beim Betrieb der »BdB at work« Software:

3.1.1.

Fehlerklasse 1: Betriebsverhindernde Mängel: Der Fehler verhindert den Geschäftsbetrieb beim Kunden; eine Umgehungslösung liegt nicht vor: LOGO DATENSYSTEME beginnt unverzüglich, spätestens innerhalb von vier Stunden nach Fehlermeldung mit der Fehlerbeseitigung, aber nur innerhalb der üblichen Arbeitszeit von Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr mit Ausnahme von gesetzlichen Feiertagen im Bundesland Bremen und setzt sie mit Nachdruck bis zur Beseitigung des Fehlers fort.

3.1.2.

Fehlerklasse 2: Betriebsbehindernde Mängel: Der Fehler behindert den Geschäftsbetrieb des Kunden erheblich; die Nutzung der »BdB at work« Software ist jedoch mit Umgehungslösungen oder mit temporär akzeptablen Einschränkungen oder Erschwernissen möglich: LOGO DATENSYSTEME beginnt bei Fehlermeldung innerhalb der üblichen Arbeitszeit von Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr mit Ausnahme von gesetzlichen Feiertagen im Bundesland Bremen und setzt sie bis zur Beseitigung des Fehlers innerhalb der üblichen Arbeitszeit fort. Die LOGO DATENSYSTEME kann zunächst eine Umgehungslösung aufzeigen und den Fehler später beseitigen.

3.1.3.

Fehlerklasse 3: Sonstige Mängel: LOGO DATENSYSTEME beginnt innerhalb einer Woche mit der Fehlerbeseitigung oder beseitigt den Fehler erst mit dem nächsten Programmstand.

3.2.

In keinem Zeitraum von drei Monaten darf die Verfügbarkeit der »BdB at work« Software weniger als 99 % beeinträchtigt sein. Hiervon ausgenommen sind diejenigen Zeiträume für Updates und Upgrades sowie Zeitverlust bei der Störungsbeseitigung durch Gründe, die nicht durch LOGO DATENSYSTEME zu vertreten sind und Ausfälle aufgrund höherer Gewalt. Andernfalls reduziert sich die vereinbarte Monatsvergütung bei einem Fehler der Klasse 1 um 1/30tel der monatlichen Vergütung pro 24 Stunden Ausfallzeit, bei einem Fehler der Klasse 2 um 1/15tel der monatlichen Vergütung pro 24 Stunden Ausfallzeit.
Wird Software anderer Hersteller mit der »BdB at work«-Software genutzt, so ist LOGO DATENSYSTEME im Falle von Störungen bereit, sich im Rahmen des Zumutbaren an der Einkreisung der Störung zu beteiligen. LOGO DATENSYSTEME kann für diese Leistungen die jeweils gültigen Kostensätze nebst Zuschlägen gesondert in Rechnung stellen, es sei denn, dass die Störung durch die »BdB at work«-Software verursacht ist.

3.3.

Dem Kunden obliegt es, regelmässig Sicherungskopien der von ihm in die »BdB at work« Software eingegebenen Daten anzufertigen. Für die Wiederbeschaffung von Daten haftet LOGO DATENSYSTEME nur, wenn

3.3.1.

deren Vernichtung vorsätzlich oder grob fahrlässig von Organen und Leitenden Mitarbeiter sowie sonstigen Erfüllungsgehilfen von LOGO DATENSYSTEME herbeigeführt wurde und

3.3.2.

der Kunde die Daten im 3-Generationen-System sowie mindestens in einer Monatsspeicherung gesichert hat und

3.3.3.

der Verlust nicht durch Viren, Trojanische Pferde etc. verursacht wurde, die über Netzknoten der Telekommunikationsdiensteanbieter oder durch die Verwendung von nicht von LOGO DATENSYSTEME geprüfter Programme in Kontakt mit der »BdB at work« Software kommen.

4.

Geheimhaltung, Datenschutz

4.1.

LOGO DATENSYSTEME verpflichtet sich, alle LOGO DATENSYSTEME vor oder bei der Vertragsdurchführung von dem Kunden zugehenden oder bekannt werdenden Informationen, die rechtlich geschützt sind oder Geschäfts- oder Betriebsgeheimnisse enthalten oder als vertraulich bezeichnet sind, auch über das Vertragsende hinaus vertraulich zu behandeln, es sei denn, sie sind ohne Verstoss gegen die Geheimhaltungspflicht öffentlich bekannt.

4.2.

LOGO DATENSYSTEME beachtet die datenschutzrechtlichen Vorschriften und verpflichtet die für LOGO DATENSYSTEME tätigen Personen gemäss § 5 Satz 2 BDSG schriftlich auf das Datengeheimnis.

4.3.

LOGO DATENSYSTEME wird personenbezogene Daten nur im Rahmen der Betriebsunterstützungsleistungen für die »BdB at work« Software oder schriftlicher Weisungen des Kunden sowie gemäss den Vorschriften des § 11 BDSG nutzen.

5.

Einbeziehung des Mietvertrages zur BdB at work Software

5.1.

Ergänzend gelten Bedingungen des Mietvertrages über die Nutzung der »BdB at work« Software.

5.2.

Bei einem Widerspruch dieser Bedingungen mit dem Mietvertrag über die Nutzung der »BdB at work« Software gehen die Regelungen in diesen Bedingungen vor.

Die Bedingungen für die Betriebsunterstützungsleistungen sind Bestandteil der BdB at work Mietverträge.